Schließen   

Signalfarben Bedeutung



In der optischen Signalisierung spielt die Wahl der Signalfarbe von Warnleuchten eine wichtige Rolle, denn die Bedeutung von Signalfarben ist unterschiedlich. Je nach Anwendung und Einsatzbereich für die Signalleuchte eignen sich bestimmte Signalfarben besser zur optischen Signalisierung als andere Farben.

Wie wichtig der Einsatz von Signalfarben ist, sieht man beispielsweise im Straßenverkehr. Die Farben Rot, Gelb und Grün regeln zuverlässig den Verkehr. Schon als Kind lernen wir, dass die Signalfarbe Rot für „Achtung“, „Stopp“ und „Gefahr“ steht. Im Gegensatz dazu bedeutet die Farbe Grün, dass alles in Ordnung ist. Die Farben Gelb und Orange haben eine sehr hohe Strahlkraft und können sehr gut aus der Ferne wahrgenommen werden. Dies ist wichtig, um im Straßenverkehr bereits aus der Entfernung zu signalisieren, dass eine Ampel gleich auf Rot oder Grün umschalten wird.

Je nach Farbe der Signalleuchte, wird oftmals vom Betrachter eine gewisse Handlung erfordert oder vorausgesetzt. So wie es im Straßenverkehr der Fall ist, kann die Farbe der Signalleuchte auch für Ihre spezielle Anwendung Zustände signalisieren und Handlungsschritte erfordern.

Die Bedeutung der Signalfarben findet man auch u.a. bei Drucktastern an Maschinen und Kontrollleuchten. In einem Auto werden die Kontrollleuchten, wie die Signalleuchten, mit bestimmten Farben versehen, um ihre Bedeutung oder Wichtigkeit hervorzuheben.



Welche Farben von Signalleuchten gibt es?

Signalleuchten von Auer Signal sind in sechs Hauptfarben erhältlich:

  • Rot
  • Gelb
  • Orange
  • Grün
  • Blau
  • Weiß (klar)

Zudem können Mehrfarbenleuchten von Auer Signal unterschiedliche Signalfarben mit nur einer Kalotte darstellen. Darunter fallen je nach Modell, wie beispielsweise bei der RMM Mehrfarbenleuchte, die Farben Magenta und Türkis.

Signalfarben von Auer Signal



Welche Bedeutung haben die Signalfarben?

Die Farben von Signalleuchten signalisieren unterschiedliche Zustände und fordern abhängig davon Handlungen. Die Farben von Signalleuchten und deren Bedeutung in Bezug auf den Zustand einer Maschine ist genormt. Dies hat den Vorteil, dass die Bedeutung der Farben bei unterschiedlichen Maschinen schnell richtig erfasst werden kann.

Zudem ist bei der Wahl der richtigen Farbe von Signalleuchten zu beachten, dass die Lichtdurchlässigkeit bei farbigen Kalotten abnimmt. Bei klaren Kalotten verändert sich die Lichtdurchlässigkeit nicht. In welchem Ausmaß die Lichtdurchlässigkeit reduziert wird, ist neben der Kalottenfarbe auch von dem Leuchtmittel (Halogen oder Xenon) abhängig.



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE ROT BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Signalfarbe Rot steht für Notfall, einen gefährlichen oder gefahrbringenden Zustand und erfordert eine sofortige Handlung. Signalleuchten mit einer roten Kalotte eignet sich zur Signalisierung von Systemausfällen, Werten die außerhalb ihrer sicheren Grenzen liegen (z.B. Temperatur) oder wenn Gefahr durch bewegende oder unter Spannung stehende Güter besteht. Zu den sofortigen Handlungsschritten die eingeleitet werden können, zählen das Stoppen oder Abschalten von Motoren oder Maschinen.

Mit einer roten Signalleuchte wird die höchste Warnstufe signalisiert werden. Ihr Aufleuchten steht für höchste Dringlichkeit und nicht für eine pauschale Warnung. Ausgenommen davon sind zweifärbige Signalsysteme mit lediglich einer roten und einer grünen Warnleuchte.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: -70 %
  • Xenon: -87 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE ORANGE BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Signalfarbe Orange signalisiert wie die Farbe Gelb eine Warnung. Orange steht für einen bevorstehenden kritischen Zustand und erfordert das Überwachen oder Eingreifen durch einen Menschen. Typische Anwendungen bei denen die Farbe Orange zum Einsatz kommt ist das klassische Ampelsystem bei Signalsäulen. Bei dreistufigen Signalsäulen werden die Farben Rot-Orange-Grün häufig kombiniert. Mit diesen drei Signalfarben können drei unterschiedliche Zustände von Maschinen oder ähnlichen Anwendungen effizient und schnell dargestellt werden.

Aufgrund der geringen Reduktion der Lichtdurchlässigkeit von orangen Kalotten eignet sich diese Farbe speziell für Anwendungen, bei denen eine hohe Fernwirkung erwünscht ist.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: -28 %
  • Xenon: -46 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE GELB BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Signalfarbe Gelb signalisiert einen bevorstehenden kritischen Zustand und erfordert das Überwachen oder Eingreifen durch einen Menschen. Signalleuchten mit einer gelben Kalotte eignen sich zur Anzeige von Überlastungen oder Überschreitungen von Normwerten, wenn die Dauer nur eine beschränkte Zeit zulässig ist. Die erforderten Handlungsschritte dienen dem Zweck, den anormalen Zustand zu unterbinden und resultierende Begleiterscheinungen zu vermeiden. Vorsichtsmaßnahmen und Warnung vor mäßiger Gefahr eignen sich für die Signalfarbe Gelb.

So wie orange Kalotten werden auch gelbe Kalotten gerne für mehrstufige Ampelsysteme genutzt.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: -70 %
  • Xenon: -87 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE GRÜN BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Signalfarbe Grün bedeutet einen normalen, einwandfreien Zustand. Es wird kein Handeln erfordert. Typische Anwendungen mit einer grünen Kalotte an einer Maschine zeigen, dass der Apparat betriebsbereit ist oder ohne Störung läuft. Durch das Aufleuchten signalisieren grüne Signalleuchten den normalen Betrieb einer Maschine oder dass ein Maschinenteil oder Schaltgerät eingeschaltet werden kann.

Die Farbe Grün ist als Sicherheitsfarbe zu verstehen und sollte nicht für Warnungen oder Sicherheitshinweise eingesetzt werden. Sicherheitshinweise deuten bereits auf eine mögliche Gefahr hin, und sollten daher mit Blau signalisiert werden.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: -85 %
  • Xenon: -55 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE BLAU BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Signalfarbe Blau deutet einen Zustand an, der eine definierte Handlung durch den Bediener erfordert. Ausgenommen sind die Zustände von den Signalfarben Rot, Gelb, Orange und Grün. Jede andere beliebige Bedeutung kann der Farbe Blau zugeordnet werden.

Signalleuchten mit einer blauen Kalotte eignen sich beispielsweise für eine mehrstufige Signalleuchte. Die Signalleuchte Modul-Perfect 70 von Auer Signal erlaubt bis zu sieben verschiedene Module. Neben Leuchtmodulen mit einer roten, orangen und grünen Kalotte kann die blaue Kalotte für einen anderen definierten Zustand stehen.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: -88 %
  • Xenon: -55 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE KLAR BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Das klare Licht hat keine spezielle Bedeutung. Im Gebrauch wird die klare Kalotte für andere Zustände verwendet, wenn Zweifel über die Anwendung von Rot, Gelb, Grün oder Blau bestehen. Ob das Aufleuchten der klaren Kalotte die Überwachung bzw. das Einschreiten eines Mitarbeiters erfordert, ist für jede Anwendung individuell zu beurteilen.

Keinesfalls sollte eine klare Kalotte für Drucktaster mit Stopp- oder Aus-Funktion verwendet werden. Die Strahlkraft von klaren Kalotten ist sehr groß, da die klare Kalotte keine Lichtdurchlässigkeit verschlingt. Trotz der hohen Lichtdurchlässigkeit ist eine klare Kalotte nicht geeignet um Aufmerksamkeit zu erregen um vor Gefahr zu warnen.

Reduktion der Lichtdurchlässigkeit:

  • Halogen: 0 %
  • Xenon: 0 %



WELCHE BEDEUTUNG HAT DIE FARBE MAGENTA BEI EINER SIGNALLEUCHTE?

Die Farbe Magenta, oder auch oft mit Lila gleichgesetzt, spielt vor allem für Anwendungen in den USA eine große Rolle. Dort wird diese Farbe als Alternativ zu Rot eingesetzt, wenn die Farbe Rot beispielsweise der Feuergefahr zugeordnet ist. Besonders in der Öl- und Gasindustrie bedeutet diese Signalfarbe eine besonders gefährliche Situation.

Beim Aufleuchten einer Leuchte in der Signalfarbe Magenta, sollten Personen ihre Umgebung umgehend verlassen oder Handlungen durch geschultes Personal durchgeführt werden.



Vergleichstabelle Bedeutung der Signalfarben

FarbeBedeutungMaßnahmeAnwendungReduktion der Lichtdurchlässigkeit
RotGefahr, höchste WarnstufeSofortiges Handeln erforderlichSystemausfälle, Werte außerhalb der sicheren Norm, Gefahr durch bewegende oder unter Spannung stehende GüterHalogen: -70%
Xenon: -87%
OrangeWarnung, kritischer Zustand steht bevorÜberwachung oder Eingreifen erforderlichMäßige Gefahr, kurzzeitiges Überschreiten von NormwertenHalogen: -28%
Xenon: -46%
GelbWarnung, kritischer Zustand steht bevorÜberwachung oder Eingreifen erforderlichMäßige Gefahr, kurzzeitiges Überschreiten von NormwertenHalogen: -70%
Xenon: -87%
GrünNormalzustandKeine Maßnahme erforderlichBetrieb einer Maschine, Apparat ist betriebsbereitHalogen: -85%
Xenon: -55%
BlauBeliebiger Zustand, ausgenommen Bedeutung von Rot, Orange, Gelb und GrünDefinierte Handlung erforderlichSicherheitshinweisHalogen: -88%
Xenon: -55%
KlarNeutralÜberwachenAnwendung wenn Zweifel über Einsatz von Rot, Gelb, Orange, Grün oder Blau bestehtHalogen: 0%
Xenon: 0%



Signalsäulen mit unterschiedlichen Farbmodulen

Mit Signalsäulen von Auer Signal lassen sich mehrere Signalfarben in einem Signalgerät darstellen. Wie bei einer Verkehrsampel können unterschiedliche Signale gesteuert werden. Mit der Signalsäule Modul-Perfect 70 können bis zu 7 unterschiedliche Module verwendet werden. Prinzipiell ist an oberster Stelle jenes Modul, mit der höchsten Alarmstufe angebracht. Die Wichtigkeit des Modules nimmt mit absteigender Reihenfolge ab. Somit sind die obersten und wichtigsten Module auch von der Ferne besonders gut erkennbar.

Bei mehrstufigen Signalsäulen der Eco-Modul Reihe hilft die Beschriftungstafel XIB zum besseren Verständnis der Bedeutung der Signalfarben. Individuelle Texte und Hinweise zu den Farbmodulen auf der Beschriftungstafel können neben der Signalsäule angebracht werden.

Welche Bedeutung die unterschiedlichen Signalfarben haben, wird am Beispiel einer siebenstufigen Signalsäule veranschaulicht.

PC7 Signalsäule

Magenta: Warnung vor drohender, hochexplosiver Gefahr

Klar: Hinweis auf einen Fehler, der allerdings nicht systemrelevant ist; Material nähert sich der Mindestbestandsmege


Blau: Sicherheitshinweis, der Handlung eines Mitarbeiters erfodert


Gelb: Warnung vor bevorstehenden, kritischen Zustand


Rot: Höchste Alarmstufe, Maschine steht still und ist defekt


Orange: Warnung vor bevorstehenden, kritischen Zustand; Maschine weist atypisches Verhalten auf


Grün: Einwandfreier Zustand, Maschine läuft im Normalbetrieb



Welche Signalfarbe eignet sich für welche Leuchtenart?

Signalleuchten von Auer Signal gibt es in den unterschiedlichen Signalfarben als:


Die Signalfarben Rot und Orange kommen am häufigsten bei Blitzleuchten vor. Bei Anwendungen mit einer Blitzleuchte steht die rasche Signalisierung von Gefahr im Vordergrund. Aus diesem Grund eignen sich die Signalfarben Rot und Orange besonders für solche Anwendungen. Aber auch für den Einsatz von Blink- und Drehspiegelleuchten sind diese Farben besonders geeignet.

Die Farben Gelb und Orange sind am häufigsten bei Signalleuchten oder Ampelsystemen als Dauerlicht zu finden. Ebenfalls besonders geeignet für den Dauerlichtbetrieb von Signal- und Kontrollleuchten ist die Farbe Grün.

Back Arrow

Weitere technische Informationen: