Schließen   

Signaltöne

Was ist ein Signalton?

Mit einem Signalton wird auf eine bevorstehende Aktion aufmerksam gemacht. Meistens dienen Signaltöne der Warnung vor drohenden Gefahren, wie beispielsweise vor zurückfahrenden LKWs oder schließenden Toren. Signaltöne können von akustischen Signalgebern aber auch von Instrumenten oder Menschen erzeugt werden.


Was ist ein Ton?

Ein Ton ist eine gleichmäßige, einheitliche Schwingung der Luft die vom Gehör wahrgenommen wird. Im Vergleich zum Ton ist ein Impuls (z.B. Hammer oder Knall) beispielsweise eine kurze und starke Schwingung. Ein Klang setzt sich aus mehreren Tönen zusammen, die gleichzeitig erklingen und sich überlagern. Ein Geräusch im Gegenzug besteht aus ungleichmäßigen Schwingungen und Frequenzen.




Töne


Wie entsteht ein Ton?

Maßgeblich für die Entstehung eines Tons ist der Schall. Schall ist die Schwingung einer Materie (z.B. Luft). Setzt sich Luft also in Bewegung bezeichnet man dies als Schwallwellen und Töne entstehen. Schallwellen sind longitudinale Wellen, das heißt die vertikale Ausrichtung der Teilchen ändert sich nicht. Bei einem akustischen Signalgerät zum Beispiel schwingt eine Membran, wodurch sich Luft in Bewegung setzt und der Ton erklingt.
In luftleeren Räumen, etwa im Vakuum und auch im Weltall, können zwar Töne erzeugt werden, der Schall breitet sich jedoch nicht aus. Die Schallgeschwindigkeit in der Luft beträgt etwa. 340 Meter pro Sekunde.


WIE ENTSTEHEN HOHE UND TIEFE TÖNE?

Ob wir einen hohen oder tiefen Ton hören, ist von der Anzahl der Schwingungen pro Sekunde (Frequenz) abhängig. Je höher die Frequenz der Schwingungen ist, umso höher ist der Ton.

Tiefe Töne bewegen sich für das menschliche Gehör zwischen 50 Hz und 100 Hz. Höhe Töne liegen bei einer Frequenz von 2000 Hz bis 5000 Hz. Je nach Alter und Funktionalität des Gehörs, können die tiefsten wahrgenommenen Töne (Hörschwelle) bei 16 Hz liegen, die höchsten bei 20000 Hz.

hoher Ton


tiefer Ton



WIE ENTSTEHT LAUTSTÄRKE?

Wie laut das menschliche Gehör einen Ton wahrnimmt, ist von den Ausschlägen der Schwingungen (Amplitude) abhängig. Die Amplitude ist die Größe einer Schwingung, die von einem Ton ausgeht. Je höher die Amplitude, umso lauter ist der Ton.
Weitere Informationen zur Lautstärke in der Signalisierung finden Sie hier.


Welche Arten von Signaltönen gibt es?

Die akustischen Signalgeräte von Auer Signal verfügen über eine Vielzahl an unterschiedlichen Signaltönen. Die Mehrtonsirene ASX kann 63 Tonarten wiedergeben.

Die wichtigsten Arten von Signaltönen finden Sie in der untenstehenden Tabelle erklärt:

TonartPiktogrammFrequenzErklärungArt der Anwendung
DauertonDauerton660Ein Dauerton ist ein gleichbleibender Ton, der seine Tonhöhe nicht ändert.Alarm Schweden
Pulsierender TonPulsierender Ton420Ein pulsierender Ton ist ein Dauerton mit kurzen, periodischen Pausen.Alarm Australien AS1670
Alternierender TonGong Ton440-554Der alternierende Ton spielt abwechselnd höhere und niedrigere Töne ab.Alarm Schweden
Ansteigender TonAnsteigender Ton500-1200Der ansteigende Ton wird im Zeitverlauf höher, gefolgt von einer kurzen Pause. Nach der Pause ist der Ton erneut etwas tiefer und wird anschließend wieder höher.Evakuierung Australien AS2220
Langsam ansteigender TonLangsam ansteigender Ton500-2400Der langsam ansteigende Ton wird im Verlauf langsam höher und bleibt dann beim höchsten Ton unverändert.
Abfallender TonAbfallender Ton1200-500Der abfallende Ton wird im Zeitverlauf tiefer, gefolgt von einer kurzen Pause. Nach der Pause ist der Ton erneut etwas höher und wird anschließend wieder tiefer.Evakuierung Deutschland DIN 33404-3
WeckerPulsierender Ton2000-10Der Weckerton ist ein pulsierender Ton, mit einem sehr hohen Puls-Pause-Verhältnis.
GongGong Ton970-800Der Gong spielt drei unterschiedliche Klänge ab und wiederholt sich anschließend wieder.



Interaktive Tontabelle herunterladen


Welche Arten von akustischen Signalgebern gibt es?

Bei Auer Signal unterscheiden wir zwischen elektronischen und elektromechanischen Schallgebern.

ELEKTRONISCHE SCHALLGEBER

Bei den elektronischen Schallgebern wird der Signalton von einem Mikroprozessor elektronisch erzeugt, verstärkt und über einen Lautsprecher ausgegeben. In kleineren Geräten kommen als Lautsprecher Schallkapseln zum Einsatz, bei leistungsstärkeren Geräten werden Druckkammerlautsprecher oder klassische Lautsprecher verwendet.

Da das akustische Signal elektronisch erzeugt wird, können die elektronischen Schallgeber von Auer Signal verschiedenste Tonarten und Frequenzen erzeugen. Der Vorteil dabei ist, dass viele verschiedene Tonarten zur Verfügung stehen und so mehrere gut unterscheidbare Signalisierungen unterschiedlichen Bedeutungen oder Einsatzgebieten zugewiesen werden können. Auch kundenspezifische Sonderlösungen sind bei den Tonarten möglich.

Neben den Signaltönen lassen sich bei den meisten Geräten von Auer Signal auch die Lautstärke die elektronischen Schallgeber und Mehrtonsirenen individuell einstellen.

Elektronische Schallgeber von Auer Signal:

  • Mehrtonsirenen
  • Piezo-Summer als Einbau- und Aufbausummer


ELEKTROMECHANISCHE SCHALLGEBER

Die elektromechanischen Hupen und Glocken sind Klassiker unter den akustischen Signalgeräten. Sie erzeugen den Signalton nicht über eine Schallmembran, sondern zum Beispiel über eine Glockenscheibe.

Elektromechanische Schallgeber von Auer Signal:

  • Hupen (Kleinhupen oder große Signalhupen)
  • Wecker
  • Motorsirenen



WAS IST EINE MEHRTONSIRENE?

Die Mehrtonsirene erzeugt die Signaltöne mit einem Lautsprecher und einem elektronischen Verstärker. Der große Vorteil den mechanischen Signalgebern gegenüber ist die flexible Anwendung dank mehrerer, verschiedener Tonarten. Zudem lässt sich die Lautstärke besser regulieren.

Zu den Mehrtonsirenen von Auer Signal


Mehrtonsirene von Auer Signal


WAS IST EIN PIEZO-SUMMER?

Piezo-Summer haben im Inneren eine Piezoscheibe verbaut, welche aus Piezokristallen besteht. Sie verändern beim Anlegen von Spannung ihre Form, wie eine Membran. Diese Eigenschaft wird ausgenutzt, indem man die Piezokristalle auf einer Messingscheibe anbringt und in kurzen Abständen unter Spannung setzt. Dadurch erzeugen die Kristalle auf der Scheibe Schwingungen, die Schall erzeugen. Es werden dabei Frequenzen von bis zu 4000 Hz erzielt. Generell lassen sich mit Piezo-Summern hohe Töne ab 2000 Hz erzielen, tiefe Töne können nicht erzeugt werden.

Mit einer besonderen Maßnahme in der Konstruktion, die auf dem Resonanzprinzip beruht, erreichen Piezo-Summer von Auer Signal sehr hohe Schalldrücke.

Die Vorteile des Piezo-Summers liegen in seiner kleinen Bauform, dem geringen Stromverbrauch und zudem ist er relativ kostengünstig.

Zu den Piezo-Summern von Auer Signal




Piezo-Summer von Auer Signal



WAS IST EINE HUPE?

Bei der Hupe wird durch die magnetische Kraft einer Spule ein Klöppel bewegt, der mit einer Frequenz von 100 bis 150 Hz auf eine metallische Membrane schlägt. Dies ergibt den typischen niederfrequenten und gut erkennbaren Hupenton. Auer Signal hat Hupen ohne und mit Trichter im Produktprogramm.

Zu den Hupen von Auer Signal


Hupe von Auer Signal



WAS IST EINE GLOCKE?

Bei der Glocke schlägt ein Klöppel auf eine Glockenschale, was den typischen und unverwechselbaren Schulglockenton erzeugt, der elektronisch nicht in der gleichen Klangqualität erzeugt werden kann.

Zu den Glocken von Auer Signal




Wecker von Auer Signal



WAS IST EINE MOTORSIRENE?

Eine Motorsirene ist eine mechanische Sirene. Der Aufbau ähnelt einem Radiallüfter. Sie besteht im Inneren aus einer Trommel, die von einem unterbrochenen Gehäuse umschlossen ist, sowie einem Motor. Durch den Elektromotor wird die Trommel angetrieben und ein Luftstrom entsteht. Durch die spezielle Konstruktion der Trommel wird der Luftstrom laufend abgeschnitten, wodurch die Signaltöne entstehen.

Zu den Motorsirenen von Auer Signal



Motorsirene von Auer Signal
Back Arrow

Weitere technische Informationen:

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern und Ihre Zustimmung widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, wird dadurch nicht berührt.